IECO Newsletter – MAY

A few weeks ago, 9 lecturers and 23 students from both Germany and Chile travelled back home with a rich “package” of ideas and perspectives developed on industrial and urban sustainability, practical experience gathered during workshops and field trips, and of course new networks and friends: The IECO Summer School in Valdivia left a lasting impression on everyone, so we decided to dedicate this newsletter edition entirely to this event.

Die chilenische Lithium-Wertschöpfungskette: Von der Sole zur Lithium-Ion-Batterie

Lithium ist aktuell ein weltweit äußerst begehrter Rohstoff. Prognosen zufolge wird die Nachfrage für das Element in den kommenden Jahren stetig steigen – insbesondere, da ihm im Kontext der globalen Energiewende eine zentrale Rolle zugeschrieben wird. Sophie Lampert, Praktikantin bei der AHK Chile, zeigt uns den Weg des Metalls von der Sole zur Lithium-Ion-Batterie auf.

La Ruta del Oxígeno: Lateinamerikas erste Reise für Elektromobilität und Nachhaltigkeit

2019 fand die erste Elektromobiltäts- und Nachhaltigkeitsroute in Lateinamerika statt. Ein Team bestehend aus 8 Personen reiste mit Elektrofahrzeugen durch Chile, um mit Gemeinden in Kontakt zu treten und kulturelle Aktivitäten über die Welt der erneuerbaren Energien, Lithium, Elektromobilität und Umwelterziehung durchzuführen. Projektkoordinator Marcelo Soto erzählt uns im Interview mehr von seiner Vision für ein nachhaltiges Chile.

recomine bei der BHP Tailings Challenge

Die BHP-Tailings-Challenge umfasst einen dreistufigen Innovationswettbewerb. Die teilnehmenden Teams werden aufgefordert Konzepte zu entwickeln, mit denen der Abraum aus dem Kupferbergbau erheblich reduziert werden kann. Der recomine-Ansatz ist einer von zehn ausgewählten aus 153 weltweiten Vorschlägen, die im Sommer 2020 eingereicht wurden.

Formel von Nano2 Chile ermöglicht Entwicklung von Nanokupferpartikeln zu geringen Kosten

Das neue Eco Mining Concepts Mitglied Nano2 Chile legt den Fokus auf die Entwicklung von Nanotechnologie und die Anwendung nanotechnologischer Lösungen auf umweltfreundliche Weise. Nun hat das Team wichtige Fortschritte bei der Erstellung einer Formel zur Entwicklung von Nanokupferpartikeln zu geringen Marktkosten erzielt.

Digitaler Bergbau: Globale Trends und Herausforderungen für Chile

Der Bergbausektor steht noch am Anfang eines digital vernetzten, datengesteuerten, autonomen und nachhaltigen Bergbaubetriebs. Die Fortschritte sind beachtlich, aber im Vergleich zu anderen Branchen hängt der Bergbau immernoch hinterher.

Verantwortungsvolle Rohstoffbeschaffung – Chile kann sich den europäischen Anforderungen gegenüber als nachhaltiger Rohstoffproduzent positionieren

Die Entwicklung hin zu einer verantwortungsvollen Rohstoffbeschaffung schreitet schnell voran, mit einer Fülle an Initiativen, Maßnahmen, Paradigmen und Ansätzen zur Unterstützung der globalen Nachhaltigkeitsagenda. Das Projekt RE-SOURCING erkennt die gegenwärtige Chance, globale Erfahrungen zusammenzuführen und einen gemeinsamen Weg aller Beteiligten in die Zukunft zu gestalten.

recomine – Das regionale Bündnis aus dem Erzgebirge entwickelt und testet ressourcenorientierte Umwelttechnologien für den Weltmarkt

Die Sanierung von Bergbaualtlasten ist eine Herausforderung für Bergbau- und Hüttenstandorte weltweit. Im Erzgebirge hat das recomine-Bündnis einen ganzheitlichen Ansatz entwickelt, um die Beseitigung von Umweltbelastungen mit der Erschließung fein verteilter Rohstoffquellen zu kombinieren. Wir haben mit Bündniskoordinator Philipp Büttner gesprochen, um mehr über recomine zu erfahren.

Das Unternehmen Antara Mining aus dem Norden Chiles ist Vorreiter im Bereich Software zur Rückverfolgung von Bergbauprodukten

Seit ein paar Monaten ist Antara Mining Mitglied bei Eco Mining Concepts. Seit 2014 bietet das Unternehmen Software-Lösungen für die Verwaltung der wichtigsten Produktionsanlagen der globalen Bergbauindustrie an, mit einem Fokus auf Rückverfolgbarkeit, Produktivität und Feldaktivitäten, für einen effizienten und nachhaltigen Bergbau.

Iris Wunderlich übernimmt neue Führungsposition in der AHK Chile

Ab Januar 2021 löst Iris Wunderlich in der Position als Project Leader Mining & Sustainability Annika Glatz ab, die nach acht Jahren die Kammer verlässt. In ihren neuen Aufgaben wird sie von Denise Kirschner unterstützt, die vor allem für die Koordination des Projekts Eco Mining Concepts zuständig sein wird.