24Kilates SpA ist ein Unternehmen, das sich der nachhaltigen Gewinnung und Verarbeitung von Goldmineralien aus Lagerstätten des kleinen Bergbaus widmet. Das erste Projekt namens „La Culebrilla“ befindet sich in der Provinz Petorca. Das Unternehmen beabsichtigt in einer ersten Phase, Mineralien aus einer polymetallischen Mikroveta (Gold, Silber und Kupfer, im Wesentlichen Dickgold) zu gewinnen. Die erste Studie hierzu wurde 1966 von einem amerikanischen Geologen durchgeführt.

Zu den wesentlichen Zielen der Abbaumethode gehören die Kontrolle der Bergbauabfälle und die schrittweise Verringerung der Co2-Emissionen, wobei die monatliche Produktion 100 Tonnen nicht überschreiten soll. In einer zweiten Phase sieht das Projekt den Bau einer Mineralaufbereitungsanlage mit Zentrifugalkonzentration und Magnetabscheidung vor, in der industrielle Abwässer wiederverwendet werden, keine chemischen Reagenzien zum Einsatz kommen und Rückstände für die Herstellung von Ziegeln für den Bau genutzt werden.

Das Ziel von 24Kilates SpA ist es, den Goldabbau in kleinem Maßstab als eine wirtschaftlich nachhaltige Aktivität aufzuzeigen, d.h. eine Aktivität, die lokale Synergien erzeugt, die soziale Gerechtigkeit und Umweltschutz respektiert und dem Land Vorteile bringt.