Virtuelle Bergbaudelegation nach Deutschland präsentierte chilenischen und peruanischen Teilnehmern die neuesten Technologien zur Produktivitätssteigerung im Bergbau

Vom 15. bis 20. November 2020 organisierte die AHK Chile gemeinsam mit der AHK Peru, dem VDMA Mining und der EnergieAgentur.NRW eine virtuelle Delegationsreise nach Deutschland, bei der die teilnehmenden Bergbauunternehmen und Multiplikatoren aus Chile und Peru die neuesten Technologien und Lösungsansätze für eine Produktivitätssteigerung im Bergbau kennenlernen konnten.

Die virtuellen Firmenbesuche mit den 16 Teilnehmern fanden überwiegend bei Bergbauzulieferern in ganz Deutschland, vorwiegend aber in Nordrhein-Westfalen statt, namentlich bei den Unternehmen Steinert, Vulkan, Herman Paus, Liebherr, Komatsu und DMT. Bei einigen Besuchen konnten sogar Live-Rundgänge durchgeführt werden, bei denen die Anlagen und Installationen vor Ort den Teilnehmern per Kamera gezeigt wurden.

Zu den Teilnehmern zählten große Bergbauunternehmen aus Peru im Bereich Kupfer, Gold und anderer Minerale sowie mittlere Bergbauunternehmen aus Chile im Bereich Kupfer, Gold und Stahl. Dank der aktiven Beteiligung und vieler Fragen seitens der Teilnehmer konnte eine interaktive Dynamik während der Delegationswoche geschaffen werden.

„Die Neugier der peruanischen und chilenischen Teilnehmer an den deutschen Technologien war außerordentlich groß und mehrere Teilnehmer äußerten Interesse an konkreten Geschäften mit den besuchten deutschen Unternehmen.“
Christoph Meyer, Project Manager Energy, Mining & Sutainability

Nicht zuletzt bot die Delegationsreise Raum für Networking untereinander sowie mit Keyplayern im Rahmen der High Performance Mining Conference der RWTH Aachen, welche außerdem inhaltlichen Input lieferte zu den aktuellen Herausforderungen und Chancen der Bergbauindustrie.